Belegungsplan

NOEVENTS

Anfahrt zum Krug

Von wo kommen Sie?



Öffnungszeiten

Di. bis So. ab 17 Uhr
So. 11:00 bis  14:00 Mittagstisch 
Mo. Ruhetag

Wir haben 26 Gäste online
35803

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Wangerland PDF Drucken E-Mail
luftbildGeografisch gesehen liegt das Wangerland im nordöstlichen Bereich von Ostfriesland. Es wird umrahmt von den Inseln Spiekeroog und Wangerooge im Norden und vom Jadebusen sowie den Städten Wilhelmshaven und Jever auf den anderen Seiten. Autofahrer gelangen über die Autobahn Richtung Oldenburg und Wilhelmshaven ins Wangerland. Nach dem Kreuz Wilhelmshaven führt die Abfahrt Richtung Hooksiel, Horumersiel und Schillig direkt zum Ziel. Bahnreisende steuern Wilhelmshaven an. Vom Bahnhofsvorplatz gibt es eine direkte Busverbindung ins Wangerland.

Die Gemeinde Wangerland gehört zum Landkreis Friesland ( Seit der niedersächsischen Gemeindereform von 1972 besteht sie aus folgenden Orten: Förrien, Hohenkirchen, Hooksiel, Horumersiel, Minsen, Oldorf, Schillig, Tettens, Waddewarden und zahlreichen kleineren Ortschaften. Der Name 'Wangerland' leitet sich historisch gesehen her von 'Wanga'. Der Gau Wanga fand bereits Erwähnung zu Zeiten Karl des Großen. Deshalb ist es nur folgerichtig, dass die neue Grossgemeinde (ca. 10200 Einwohner) den Namen 'Wangerland' erhielt, weil das Gebiet zwischen Jever und der Nordsee bereits seit Jahrhunderten so genannt wurde.

Der Geschichtsatlas um Wangerland enthält eine Übersichtskarte mit allen Ortschaften und stellt alle Städte und Dörfer in Wort und Bild dar. Wer sich für Landwirtschaft interessiert, dem Haupterwerbszweig neben dem Tourismus, der wird hier ebenfalls fündig. Zum Thema "Fluten und Deiche" werden große Fluten und 2000 Jahre Küste dargestellt. Das Thema "Deichbau/See" widmet sich dem neuen Deich zwischen Schillig und Harlesiel, dem Elisabethgrodendeich , der auf einer Länge von 11 Kilometern erneuert werden muss. In der bisherigen Form stellte er einen Schwachpunkt in der Hauptdeichlinie dar, weil er zu niedrig sowie die Kleiabdeckung zu sandig und damit erosionsgefährdet war und weil der Deichfuss zu schwach befestigt war.

Die Fortschritte der Deicherneuerung, welche voraussichtlich  bis  2008 dauert, werden Jahr für Jahr akribisch dokumentiert. In großem Umfang muss bei Hohenkirchen Klei entnommen werden. Für die Zufahrt zum Deich musste eine Zufahrtstrasse gebaut und der Altendeich durchbrochen werden. Durch die Kleientnahme entsteht in Hohenkirchen ein riesiger See mit einer kreisrunden Insel. Dieser See soll in ein neues Freizeitgebiet mit Hotels, Restaurants, Schwimmbad und Wellness-Komplexen, einer Sporthalle mit Kegel- und Bowlingbahnen, einer grossen Spielscheune sowie einem Autopark mit Rennbahn für allerlei motorsportliche Aktivitäten integriert werden.

Das Wangerland hat dem Urlauber viele Aktivitäten zu bieten.

Kultur

Auf dem "Wangerländischen Pilgerweg" können interessierte Feriengäste 14 Kirchen mit unterschiedlichen Baustilen (1143 bis 1975) besichtigen (Sonderprospekt bei der Wangerland-Touristik in Horumersiel). Dort gibt es auch einen "Pilgerpass", der an jeder aufgesuchten Kirche mit einem Stempelabdruck versehen werden kann.

Die Stipendiaten des Künstlerhauses in Hooksiel veranstalten regelmässig Ausstellungen, Werkstattgespräche und Workshops. Als Kurse werden z. B. Porträtzeichnen, Aktzeichnen und Radierung angeboten. Auch andere Organisationen bieten kreative Kurse an wie z. B. Aquarellmalerei, Keramikmalerei, Specksteingestaltung sowie dekoratives Basteln.

Sport

Bosseln ist ein alter Friesensport, der traditionell Strassen als Wettkampfstätte nutzt. Zwei gegnerische Mannschaften wetteifern beim Weitwurf von Holzkugeln. Bosseln wird auch für Gäste angeboten. Die jeweiligen Termine werden im Veranstaltungskalender angezeigt. Man kann sich aber auch an die Bosselvereine wenden. Eine Minigolfanlage befindet sich direkt hinter dem Deich von Schillighörn gegenüber vom Hotel Upstalsboom.

Nordic Walking
Im Wangerland gibt es mehr als 100 Kilometer ausgeschilderter Strecken (Sonderprospekt bei der Wangerland Touristik). Beim Erlernen des richtigen Bewegungsablaufs sind ausgebildete Trainer behilflich, die auch Kurse und begleitete Touren anbieten.

Radtouren
Bei der Wangerland Touristik ist umfangreiches Kartenmaterial erhältlich. Ferner bietet der monatliche Veranstaltungskalender  geführte Randwanderunden an. Die "Tour de Fries", ein von der Friesland Touristik herausgegebener Routenführer mit Tourenkarten und Informationen rund ums Radfahren, erschliesst das Gebiet zwischen Carolinensiel und Wittmund auf der einen Seite sowie Wilhelmshaven, Jadebusen, Sande, Varel auf der anderen Seite und gibt Tipps für weiterführende Touren durch Friesland und Ostfriesland.

Reiten
Bei Hooksiel gibt es eine renommierte Trabrennbahn. Ferner erwarten Pferdehöfe im Umkreis von Schillig und Horumersiel den interessierten Freizeitreiter.

Tennis
In Hooksiel, Schillig, Hohenkirchen und Jever befinden sich Tennisanlagen, die auch Urlauber nutzen können. Nähere Informationen gibt die Wangerland-Touristik.

Baden und Saunieren
Die Frieslandtherme in Horumersiel bietet ein Innen- und Außenbecken mit Meerwasser. In Hooksiel wartet ein Meerwasserwellenbad auf den Urlauber. In beiden Einrichtungen befinden sich auch Saunen. Weitere Bäder in der Umgebung: das Citybad in Wilhelmshaven und das Erlebnisbad Aqua-Toll in Schortens.

Angeln
Im Wangerland findet man viele Gewässer, in denen mit Angelschein geangelt werden kann. Vom Außenhafen in Hooksiel starten regelmäßig Hochsee-Touren für Angler. Genaue Termine werden am Hafen ausgehängt oder sind bei der Wangerland-Touristik zu erfragen.

Kitesurfen
Hierfür bietet das Wangerland ideale Voraussetzungen. Für Anfänger und Fortgeschrittene halten sich Kiteboarding-Schulen in Hooksiel und Schillig bereit. Segeln und Surfen sind ebenfalls möglich.

Wasserski
In der Saison (Juni-September) bietet der Wasserskilift in Hooksiel Anfängerkurse, Gruppenveranstaltungen und weitere wassersportliche Veranstaltungen an.

Schiffsfahrten ab Horumersiel und Hooksiel

  • zu den Seehundbänken der Nordsee. Dauer: 1,5 Stunden

  • großer Seetörn (Vogelschutzinsel Mellum und Schaufischfang mit Erklärung des Fangs an Deck). Dauer: 2 Stunden

  • großer Jadetörn (Tankerlöschbrücken, Jade-Weser-Port, Marine-Hafen, Leuchtturm Arngast, Seehundsbänke). Dauer: 3 Stunden

  • großer Störtebeker (Vogelschutzinsel Oldeoog, Mellum, Netzfang mit Erklärung des Fangs). Dauer: 2,5 Stunden

  • außerdem in der Saison ab Hooksiel: Fahrten mit dem Katamaran nach Helgoland, Föhr und Amrum.


Das Umland

04Der Kur- und Nordseeheilbad Horumersiel-Schillig grenzt im Osten an den Jadebusen und im Norden an die offene See und hat damit nahezu die Eigenschaft einer Halbinsel. Das maritime Reizklima gleicht dem der benachbarten Ostfriesischen Inseln und bildet zusammen mit dem Meerwasser und dem Meeresschlick die ortsgebundenen Heilmittel des seit 10 Jahren staatlich anerkannten Nordseeheilbades.

Wangerland -Kinderland! So einfach sich das anhört, so schön ist es auch. Denn als Land der gesunden Ferienideen ist es wichtig, auch seinen "kleinen Besuchern" unvergessliche Tage zu bieten. Schon früh hat man sich Gedanken gemacht. Heute finden Familien mit Kindern extra eingerichtete Kinderspielhäuser, tolle Spielplätze und ausgefeilte Aktivprogramme.

Das Kinderspielhaus "Seepferdchen",
(am Strand) betreut Ihre Kinder während der Kuranwendungen kostenlos unter Leitung von  Fachpersonal. Oder einfach nur damit Ihre Kinder Kontakt zu anderen Kinder finden. Täglich finden tolle Veranstaltungen statt, z.b.
Theater für die "KLEINEN" mit Willi dem Wattwurm", Seidenmalerei, Tassen gestalten usw.


 

 

 

 
valid xhtml valid css